Lohnt sich der Kauf eines Türhopser?

Ein Türhopser kommt nach der Babywippe zum Einsatz, wenn das Baby aus eigener Kraft selbst sitzt und seinen Kopf sicher hält. Der Türhopser ermöglicht es Eltern, die Hände frei zu haben und das Baby trotzdem in der Nähe unter Beobachtung zu wissen. Der Einsatz eines Babyhopsers wird gegenteilig diskutiert. Während die eine Seite darauf hinweist, dass das Baby fröhlich im Türhopser hopst und sichtlich Spaß hat, befürchtet die andere Seite, dass sich Kochen fehlentwicklen könnten, weil sich das Baby nur mit den Zehenspitzen oder gekrümmten Beinen abstößt. Wie in der Babywippe ist wahrscheinlich die Zeit ausschlaggebend, die das Baby im Türhopser verbringt.

Was ist ein Türhopser?

Ein Türhopser ist ein Kindersitz, der an elastischen oder federgelagerten Seilen am Türrahmen aufgehängt wird. Der Sitz ist beim Türhopser mit einem Sicherheitsgurt ausgestattet, damit das Baby beim Hopsen sicher im Türhopser aufgehoben ist. Sowohl die Länge der Seile als auch der Umfang des Babysitzes sind individuell einstellbar. Es gibt einfache Türhopser aus weicher Baumwolle und stabilem Segeltuch und Türhopser Baby mit Kunststoffrahmen, gepolsterten Sitz, Spielzeugen und Spieltablett. Türhopser sind zwischen einem Gewicht von 9 – 15 kg geeignet.

Einen Türhopser kaufen

Verschiedene Türhopser

Türhopser Bright Stars

Der Türhopser Bright Stars Disney Baby Minnie Maus, rosa mit weißen Pünktchen, hat als textiler Türhopser neben seiner Funktion als Türhopser auch Spielzeug an Bord, denn die Ohren von Minnie Maus und die Schleife sind mit Knisterstoff gefüllt. Sie rascheln, wenn das Baby sie drückt. Der Sitz aus Stoff kann in der Waschmaschine gewaschen werden. Der Sitzring des Türhopsers ist weich gepolstert und der Gurt ist verstellbar. Der Türhopser Bright Stars Disney Baby Minnie Maus besitzt eine Türklemme zur Befestigung am Türrahmen. Ohne Türrahmen ist eine Nutzung nicht möglich und zudem ist die Türklemme nur für Standard-Türrahmen passend. Bei überbreiten Türrahmen passt die Klemme nicht. Die Nutzung darf nur unter Beaufsichtigung des Kindes erfolgen. Der Türhopser Baby ist bis zu einem Gewicht von 12 kg geeignet. Seine Maße liegen bei 27,7x33x183,5 cm. Die Höhe ist verstellbar. Der Türhopser Minnie Maus kann in einer Tasche verstaut und Unterweges mitgenommen werden. Er besteht aus folgenden Komponenten:

  • Sitzeinheit
  • Bügel, an dem die Gurte des Sitzes befestigt werden
  • höhenverstellbare Gurte
  • Feder
  • Türklemme

Die Installation ist ohne Werkzeug möglich.

Der Hauck Türhopser Jump

Der Türhopser Jump ist eine Kombination aus Stoff und Kunststoff. In der Sitzschale sorgt ein gepolsterter Sitzeinhang für viel Komfort. Die Sitzhöhe ist regulierbar und eine abwaschbare Ablagefläche mit erhöhtem Rand bietet Platz für Spielsachen. Die Befestigung am Türrahmen erfolgt mit einer Türklemme. Dafür sollte der Türrahmen nicht breiter als 19,5 cm sein. Die Feder bewerten mache Nutzer als zu steif. Sie ist aber gerade richtig, dass Kinder etwas hopsen können und nicht davonfliegen. Wie wird der Hauck Türhopser Jump höher gestellt? Dazu wird das gelbe Band durch Schieben von der Klemmung gelöst und so lange nach oben geschoben, bis der blaue Stern am roten Klemmmechanismus ankommt. Nun das Band am Stern festhalten und von oben Ziehen, bis sich die durch das Schieben entstandene Schlaufe aufgelöst hat. Der Hauck Jump Türhopser ist nun maximal gekürzt. Das Anbringen am Türrahmen erfolgt ohne Bohren. Die Maße des Babyhopsers liegen bei 43x44x200 cm. Das Gewicht beträgt 1,6 kg.

Graco Bumper Jumper

Der Graco Bumper Jumper besteht aus dem Sitz, einem breiten Rand mit Ablagetablett an der Vorderseite und zwei Spielzeugen. Ein eignet sich für ein Maximalgewicht von 11 kg. Der stabile Rahmen hält die Gurte auseinander. Das erleichtert das Einsteigen in den Graco Bumper Jumper. Die seitlich angebrachten Spielzeuge sind in der Höhe verstellbar und das Polster aus Nylon ist für die Maschinenwäsche geeignet. Der Sitz mit erhöhter Rückenlehne ist drehbar und die Gurte sind in der Höhe variabel. Die Befestigung am Türrahmen erfolgt mittels einer Klemme. Sie besitzt eine verdeckte Sicherheitsleine. Die Maße des Bumper Jumper von Graco liegen bei 45×43,2 x176 cm. Das Gewicht beträgt 1,89 kg.

Wer stellt außerdem Türhopser her?

  • Baby Einstein
  • Haba
  • Jane
  • Kids II
  • Munchkin
  • Summer Infant

Vorteile eines Türhopser für das Baby

Vor allem dem vermehrten Bewegungsdrang des Kindes kommt ein Türhopser entgegen. Die meisten Kinder strahlen, wenn sie den Türhopser benutzen dürfen. Ein Bumper Jumper Türhopser kann das Baby beruhigen, wenn es quengelt. Durch den hohen Rand der Sitzeinheit wird der Körper des Babys stabilisiert. Es kann nicht aus dem Sitz des Türhopsers herauskippen. Babys lernen ihre Muskeln zu koordinieren und schulen die Motorik. Haben Sie keine Lust mehr zum Hopsen, setzen sich einfach in den Babysitz des Türhopsers. Türhopser lassen sich durch die Verstellung der Höhe an verschiedene Altersstufen anpassen.

Und die Nachteile eines Türhopser

Die Kinder können im Türhopser ihre Sitzposition nicht selbstständig ändern. Das muss immer ein Erwachsener erledigen. Das Hopsen belastet die Wirbelsäule, weswegen Kinder höchstens 10 bis 15 Minuten im Türhopser hopsen dürfen. Das Stehen auf Zehenspitzen kann später zu Fußfehlstellungen führen. Experten befürchten, dass das selbstständige Laufen durch die Nutzung eines Türhopser Baby verzögert wird. Türhopser dürfen niemals ohne Aufsicht der Eltern verwendet werden.

Vergleich Türhopser zu Babyschaukel Türrahmen

Im Türhopser hopst das Baby auf und nieder. Bei einer Türschaukel indoor dagegen schaukelt das Baby hin und her. Eine richtige Schaukel kann nicht am Türrahmen befestigt werden, es sei denn, Sie verwenden eine extra Schaukelhalterung, die in die Türzarge eingeklemmt wird. Eine Babyschaukel befestigen Sie an der Decke. Sie besitzt keine Klemme für den Türrahmen. Zur Befestigung der Babyschaukel müssen Sie Löcher in die Decke bohren, um die Halterung zu befestigen. Die einfache Befestigung eines Türhopsers ohne Bohren und Schrauben zählt zu seinen Vorteilen. Die meisten Türhopser besitzen dafür eine Klemme. Bei der Babyschaukel berühren die Füße des Babys den Boden nicht und die Schaukel federt nicht wie ein Türhopser. Die Bewegungsfreiheit ist in einer Babyschaukel mehr eingeschränkt als in einem Türhopser.

Wann darf eine Babyschaukel für den Türrahmen verwendet werden?

Die meisten Hersteller empfehlen ihre Baby Jumper Türrahmen ab einem Alter von 6 bis 10 Monaten, wenn das Kind längere Zeit selbstständig sitzen kann.

Andrea Hoffmann
Andrea Hoffmann ist stolze Mutter zweier Kinder. Neben ihrem Vollzeitjob als Mutter hat Andrea bereits über 100 Produkttest veröffentlicht. Sie testet Produkte wie Kindersitze, Babyphones, aber auch Unterhaltungselektronik. In der wenigen Freizeit fährt sie gerne Inline Skates.
Andrea Hoffmann

Latest posts by Andrea Hoffmann (see all)